Sollen diese Tiere weichen oder gar sterben?

Unter Schutz stehende Tierarten im geplanten Gewerbegebiet „Balbrede“ und im Randbereich

Nach der Artenschutzprüfung (ASP) für den B-Plan 23-06/I „Balbrede I“ Oktober 2013

Kartierungsbüro „forna“, Dirk Grote, Detmold. Auftragber: Stadt Detmold

Übersicht zusammengestellt auf Grundlage der genannten ASP vom 24.07.2017

Geschützte Vogelarten im Randbereich und Insekten

Kiebitze (eines der letzten Rückzugsgebiete in Detmold, s. Artenschutzprüfung Punkt 8.1)

Steinkauz (einzige in Lippe dokumentierte Brut, s. Artenschutzprüfung Punkt 8.1)

76 Schmetterlingsarten davon der „Zünsler“ gilt in NRW als ausgestorben bzw. verschollen ( s. Artenschutzprüfung Punkt  7.3)

Geschütztes Vogelarten im Plangebiet (Brutstätten und Jagdrevier)

Feldlerche (2 Paare)

Schafstelze (2 Paare)

Wachtel (1 Paar)

Goldammer (2 Paare)

    Rot- und Schwarzmilan (Jagdrevier Peterskamp, Balbrede, Oetternbrede)

Fluglinien der geschützten Fledermausarten im Plangebiet

Abendsegler (blaue Line)

Mückenfledermäuse (__ __)

Fransenfledermäuse (….)

Zwergfledermäuse (—–)

Bartfledermäuse (XXX)

Wasserfeldermäuse (Kästchen)