Links/Kooperationspartner

Gemeinsam nicht einsam, nur so ist etwas zu erreichen!

Hier einige Links von Gleichgesinnten, die sich ebenfalls für den Naturschutz und die Artenvielfalt einsetzen. Viele Initiativen kämpfen gegen ausufernde Gewerbegebiete, Verkehrsstraßen und damit gegen den Flächenfraß.

Von einander zu wissen und sich auszutauschen hilft allen Beteiligten!

Für die Inhalte der jeweiligen genannten Webside sind die Initiatoren verantwortlich.

Bürgerinitiativen

1) „Bürgerinitiative Steinbruchfeld“ in Hannover. Im Rahmen des Wohnkonzeptes 2025 soll in Hannover Misburg das östliche Steinbruchfeld komplett zugebaut und ein 1 Hektar großer Wald abgeholzt werden. Die Stadt Hannover will ein einzigartiges Naturhabitat für zahlreiche Tierarten, insbesondere Vögel und Fledermäuse (z.B. Zwerg-, Rauhaut-, Breitflügelfledermaus) opfern. Eine jahrzehntealte Schrebergartenkolonie soll weichen. Damit geht neben erhaltenswerten Naturflächen ein Stück Kultur verloren. Deshalb möchte die BI eine Änderung des Bebauungsplanes 1835 und den Schutz des Naturhabitats erwirken. http://www.steinbruchfeld.info/

2) „Bürgerinitiative Moitzfeld-Herkenrath“ in der Nähe von Köln. Die Stadt Bergisch plant ein 20 ha großes Gewerbegebiet „Voislöhe“. Dagegen wehren sich die Bürger. http://www.moitzfeldherkenrath.de

3) Bürgerinitiative B 239 nein Danke“ in Lage/Lippe (zw. Bielefeld und Detmold). Der Bundesverkehrswegeplan sieht einen Neubau der B239 vor. Die geplante Trasse führt durch Flusstäler, Hochwasserschutzgebiete, zerschneidet landwirtschaftliche Flächen. Sie versiegelt 52 ha Land und beansprucht weitere 94 ha von Vorrangflächen des Landschaftsschutzes. Seit 2012 wehren sich viele Bürger gegen diese Pläne. http://www.b239n-neindanke.de/

4) „Bürgerinitiative (BI) GiftmülldepoNie“ in Bad Salzuflen (1993 gegründet), kämpft seit über 10 Jahren gegen die Etablierung eines Gewerbe- und Industriegebietes an der Leopoldshöher Straße in Bad Salzuflen-Lockhausen, das dem Naturschutzgebiet Bexterwald mit Vogellehrpfad bedrohlich nahe kommt und die Schutzrechte der Anwohner übergehen würde. http://www.bi-bs.de

5) „Unsere Senne“ Die Senne soll zum 17. National­park in Deutsch­land werden. Das wünschen sich 85% der Bürger, wie eine landesweite Meinungsumfrage veröffentlicht von den Befürworter des Parks zeigte. Am 12.07.2018 übergaben die Nationalpark-Befürworter über 15.000 Unterschriften an NRW-Wirtschaftsminister Andreas Pinkwart (FDP). Die Landesregierung NRW wollte den Nationalplan aus dem Landesentwicklungsplan streichen, um die wirtschaftliche Entwicklung der Region nicht zu gefährden und weil die Akzeptanz für einen Nationalpark in der Bevölkerung fehle. Wenige Tage nach der Unterschriftenübergabe wurde bekannt, dass das Gelände über das Jahr 2020 hinaus als Truppenübungsplatz gebraucht wird. Die britischen Streitkräfte bleiben mit einem Restkontingent von etwa 200 Mann in der Senne stationiert. Wie es nun weitergeht ist offen. www.unsere-senne.de  Wer auf dem Laufenden bleiben möchte, kann einen Newsletter abonnieren: email-anmelden@unsere-senne.de

6) „Zwei Bürgerinitiativen im Kreis Recklinghausen“ In Marl Hüls, im nördlichen Ruhrgebiet mit rund 85.000 Einwohnern  wenden sich gegen ein Bauvorhaben mit 200 exklusiven Wohneinheiten für gutbetuchte „Best Ager“ im Hülser Wald, rund um das Jahnstadion. Der Hülser Wald ist das einzige Naherholungsgebiet für die Anwohner. Für die Bebauung des Jahnstadions müssten über 300 alte Eichen und Buchen mit einem Stammumfang von 80 cm gefällt werden. Hunderte nachwachsende Bäume des Mischwald sind nicht mitgerechnet. Dieser Wald muss zum Klimaschutz und zur Erholung der Bevölkerung erhalten bleiben. Die Bürgerinitiativen haben eine Petition gestartet abzurufen unter: www.rettet-den-jahnstadion-wald.de

Informationen zu den Bürgerinitiativen

BI Marl Hüls: https://bihuels.wordpress.com und BI zum Erhalt des Jahnstadion-Waldes: http://www.rettet-den-jahnstadion-wald.de

Die Baumschutzgruppe Vest kümmert sich allgemein um den Baumschutz im Kreis Recklinghausen: https://baumschutzgruppevest.wordpress.com/

7) Manuel Bergmann Der aus München stammende junge Mann krempelte sein Leben um und widmet sich dem Natur- und Umweltschutz in Bali. Die Süddeutsche Zeitung berichtete a, 14.01.2019 über sein Engagement. Er ist auf Facebook aktiv und erklärt dort was er so macht. https://business.facebook.com/manuel.bergmann.de/

8) Bündnis pro Mensch & Natur: Kein Neubau der B-239 in Lippe: Zusammenschluss von Vereinen, Bürgerinitiativen, Gewerbetreibenden und Einzelpersonen, um sich gemeinsam in Lippe für Menschen und Natur zu engagieren. Das aktuell wichtigstes Anliegen ist es, den Neubau der Bundesstraße 239 (kurz B239n) quer durch Lippe zu verhindern. https://www.b239n.net/

Naturschutzverbände

BUND-Lippe: https://www.bund-lippe.de/

BUND-Lemgo:  http://www.bund-lemgo.de/

NABU-Lippe: https://www.nabu-lippe.de/

Öko- und Bio-Initiativen

„Lippe im Wandel e.V.“ hat sich 2014 gegründet mit dem Ziel, über einen nachhaltigen Lebensstil zu informieren, Projekte zu initiieren und/oder zu unterstützen. Dabei arbeitet der Verein mit regionalen Akteuren zusammen. Informationen zum aktuellen Programm unter www.lippeimwandel.de

Die WANDEL-WERKSTATT (Friedrichstrasse 15, Detmold) dient als Veranstaltungsort und Ideenwerkstatt. Hier gibt es eine Wandel-Verleihbücherei, ein Umsonst-und Tauschregal und die Möglichkeit seinen persönlichen CO2 Verbrauch zu berechnen.

Blog „Wir leben Bio“: http://www.wir-leben-bio.com/

hier wech forum„, Forum für regionale Bewegung http://www.hierwech-forum.de/